Dienstag, 12 of Dezember of 2017

So cool

Druck

An einem Küchentisch, Kreuzberg. Abends. Es wird geraucht. Der Raum ist voller Leute, die sich nicht kennen.
Sie (Französin, mitte 50, angetrunken): Wahs mir in Berlien so gefählt, iest, dass niemand fragt, was du leistehst. Niecht wie in Mühnchän.
Sie (30, ungeschminkt, lackiert sich die Nägel rot, abwesend): Ja genau. Zum Kotzen. (Denkt über ihren finsteren Kontostand nach).
Sie (fixiert einen punkt in der Ferne): Hiehr in Berlien ist es nischt wischtisch, was du machst, alle machen ehtwas. So coohl.
Sie (hat sich beim Lackieren vermalt, flucht leise): Mist… Ja. Ich habe mein ganzes Leben eigentlich nur studiert und es total genossen. Könnte ewig so weiter machen. Das ist so toll hier in Berlin … wichtig ist, dass man kreativ ist.
Die Französin dreht sich eine Zigarette. Sie trägt einen taubengrauen Lidstrich mit Glitzer-Eyeshadow darüber. Alles sieht etwas schief aus. Auch die Zigarette.
Sie (hat fertig lackiert. Eine Frau kommt dazu und pustet ihr auf die Nägel damit sie schneller trocknen): Danke. Geht schon.
Sie: So coohl hiehr. Was hasth du studiehrt? … Wo?
Sie (freimütig): Kunstgeschichte und Philosophie an der FU.
Sie (mit zusammengezogenen Brauen): Da muhsst du promovierän, sonst hast du prahktiesch niechts. Ohne Prohmotiohn. Dahs iest so…. (Guckt auf die Tischplatte). Wo ist mein Tahbahk?
Sie (unterschwellig genervt): Hm. Ich habe mir auch überlegt, ob ich promovieren sollte. Könnte ich ja theoretisch, muss man mal sehen. Aber ich mache so viele Projekte. Habe da auch ein gutes Selbstbewusstsein. Bis jetzt konnte ich mich immer irgendwie durchwurschteln. … (vorsichtig) Und was machst du so? Ich meine, womit verdienst du deine Brötchen?
Sie (verfällt in eine kurze Starre, der Mund hängt offen, dann abschätzig mit Blick zur Decke): Bibliothekahrin … iem Ohsten. Dreih mall die Wohche so.
Sie steht ruckartig auf, tippt ein halbvolles Weinglas an das vor ihr auf dem Tisch steht.
Sie: Iehst das dein Glas, magst du noch?
Sie: Nee danke, mache alkoholfreien Januar. … Wo ist Osten?
Sie (im Gehen): Friehdriehchshain.
Die Französin verschwindet grußlos in Richtung Weinflaschen.

Share and Enjoy:
  • Print
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • email
  • Add to favorites
  • Tumblr

Leave a comment